Sichtkonzept

Turmunabhängiges stabilisiertes Periskop
Waffenoptik

Leistungsfähiges Sichtkonzept

Eine Vielzahl optischer und optronischer Sichtmittel ermöglichen der gesamten Besatzung eine exzellente 360° rundum Beobachtung, Erkennung und Identifizierung von Zielen bei Tag und Nacht sowie bei allen Witterungsbedingungen. Ziele, die über Winkelspiegel erkannt werden, können unverzüglich über ein Tippvisier dem Gruppenführer zur weiteren Identifizierung angezeigt werden.

Die Hauptoptik des Gruppenführers ist das unabhängig stabilisierte, n x 360° drehbare Periskop mit einem glasoptischen Tagsichtkanal, der über eine CCD-Kamera auch auf allen Monitoren im Fahrzeug dargestellt werden kann. Die Waffenoptik des Richtschützen mit einem optronischen Tagsichtkanal ist ebenfalls unabhängig stabilisiert. Beide Optiken – mit mehreren Sehfeldern – verfügen über baugleiche Wärmebildgeräte und Laserentfernungsmesser.

Ziele, die der Gruppenführer mit dem Periskop aufgeklärt und identifiziert hat, können dem Richtschützen zur Bekämpfung zugewiesen werden. Sofort nach Zielzuweisung kann der Gruppenführer neue Ziele aufklären (Hunter-Killer-Prinzip).

Das Sichtkonzept, in Verbindung mit dem innovativen Bedien- und Anzeigekonzept zur wahlweisen Darstellung der optronischen Sichten auf den Monitoren im Fahrzeug, bietet die Voraussetzung für beste Situational Awareness der gesamten Besatzung.

Zugeordnete Sichtmittel

  • GrpFhr (Kommandant):
    Glasoptische Direktsicht PERI (primäre Zuordnung)
    Monitordarstellung optronischer Tagsicht von PERI und WAO, WBG-Bild von PERI und WAO, Heckkameras
    6 Winkelspiegel, Sicht über Luke

  • TrpFhrWaSys (Richtschütze):
    Glasoptische Direktsicht PERI (im Wechsel mit GrpFhr)
    Monitordarstellung optronischer Tagsicht von WAO und PERI, WBG-Bild von WAO und PERI, Heckkameras
    1 Winkelspiegel, 1 Sichtblock

  • MKF:
    3 Winkelspiegel, 1 BiV und ein Display für die Rückblickkamera, Sicht über Luke

  • SchtzTrp:
    4 Winkelspiegel und Sicht durch Heckklappe (Glasblock), 2 Displays für optronische Sichten, 4 Heckkameras und eine Rückblickkamera, 1 BiV, Sicht über 2-Mann-Luke